YOGA & MEDITATION

FINDE HERAUS, WELCHE YOGA ARTEN WIR BEVORZUGEN!

KÖRPER UND
GEIST?

WIE WIRKT YOGA AUF KÖRPER UND GEIST?

Yoga ist eine Lebenseinstellung. Alles ist Yoga. Yoga ist Achtsamkeit, Bewusstheit, die Verbindung mit allem. Dein Körper wird flexibler. Und damit einhergehend auch dein Geist. Du verbindest dich bewusst mit deinem Atem, und der Körper folgt. Dein Atem ist dein Führer und so folgen alle anderen Systeme diesem und dürfen zur Ruhe kommen, so auch dein Geist. Durch die Konzentration auf deinen Atem darf dein “Monkey Mind” mal Ruhe geben und der Gedankenstrudel pausieren. Nur du und dein Atem. Wir arbeiten im Kundalini Yoga auch sehr viel mit Mantren, mit Texten, die rezitiert oder gesungen werden und auch mit Klang. Darüber werden Meridianpunkte in deinem Körper aktiviert, welche verschiedene Wirkungen haben. Durch das stetige Wiederholen eines Mantras wird der Geist wieder beschäftigt und du findest leichter Zugang zu deinem Inneren, deinem Herzen.

UNSERE LIEBLINGE

AUF WELCHE KONZENTRIERT SICH DIESE SEITE?

Kundalini Yoga wird auch Yoga des Bewusstseins genannt und verbindet Atemarbeit, Bewegung, Meditation, Mantragesang und Entspannung miteinander. Es ist mir eine absolute Herzensangelegenheit. Im Kundalini Yoga habe ich mich das erste Mal in mir zu Hause gefühlt und es hat meine Seele zutiefst berührt. Darum geht es nämlich meiner Meinung nach nicht darum, dass du zu deinen Zehen kommst, sondern was du auf dem Weg dorthin lernst, dass du dich kennenlernst und dich erinnerst, wer du wirklich bist, dich mit deinem Atem verbindest und in dir ankommst.
Sat nam. (Sat nam bedeutet ‚wahres Selbst‘ oder ‚Wahrheit ist mein Name‘ und ist DAS Mantra im Kundalini Yoga, u.a um den Geist zu beschäftigen, und dich mit deinem wahren Selbst zu verbinden, fernab von allen Gedanken – es wird aber auch als Zustimmungs-,Willkommens- und Verabschiedungsgruß verwendet.)
Es werden aber auch immer mal Yin-Yoga-Elemente mit einfließen, wo bestimmte Asanas länger gehalten werden, und somit der ganze Körper gedehnt und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. (Im Gegensatz hierzu sind die Übungen im Kundalini Yoga meist dynamisch.)

MUKOVISZIDOSE

IST YOGA MIT MUKOVISZIDOSE MÖGLICH?

Natürlich. Jeder kann Yoga machen. Wenn du atmen kannst, kannst du Yoga. Erstmal geht es primär darum, ein Bewusstsein zu entwickeln. Achtsamkeit zu praktizieren und den Atem zu beobachten. Den Atem in Einklang zu bringen mit deinem Körper und dessen Bewegungen auf der einen Seite. Auf der anderen Seite den Geist über den Fokus auf deinen Atem zu beschäftigen, und die ewigen Gedankenkreise auszuschalten und so deinem inneren Kern, deinem wahren Selbst ein kleines Stückchen näher zu kommen.

DABEI WIRD DEIN KÖRPER AUCH VON DER PRAXIS PROFITIEREN UND DEHNBARER, MOBILER UND BEWEGLICHER WERDEN.

Zudem wird sich deine Atmung spürbar verändern, vielleicht sogar
vertiefen, schon allein durch dein neues Bewusstsein hierfür. Und nicht zuletzt werden alle Systeme deines Körpers lernen, zu entspannen. Es ist so wichtig, zur Ruhe zu kommen, gänzlich zu entspannen, denn nur dann ist es dem Körper möglich, zu regenerieren, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, zu reparieren und zu heilen.

WIE YOGA DICH UNTERSTÜTZEN KANN

Wir möchten dir, der CF Community und allen chronisch lungenkranken Menschen eine Yoga- und Meditationspraxis an die Hand geben, die ungeachtet der physischen und/oder psychischen Situation in den Alltag integrierbar ist, und das Leben bereichern wird.

Mehr Informationen

WAS MINDFULMUKO FÜR DEINEN KÖRPER TUN KANN

Neben Kraft, Ausdauer und Flexibilität, die sich positiv auf deinen gesamten Bewegungs- und Atmungsapparat auswirkt, wird auch dein Körpergefühl “geschult”. So nimmst du Veränderungen in deinem Körper besser (früher) war, lernst diese einzuschätzen und deinem Körper zu vertrauen.

WAS MINDFULMUKO FÜR DEINE PSYCHE TUN KANN

Die verschiedenen Yoga- und Meditationsübungen geben dir “Werkzeuge” an die Hand, die dir helfen, mit Stress und Ängsten umzugehen und auf die eigenen Ziele fokussiert zu bleiben.

WIE MINDFULMUKO DEINEN GEIST STÄRKEN KANN

Deine Yoga- und Meditationspraxis wird dich dabei unterstützen, dich selbst (besser) zu verstehen und Vertrauen in dich selbst zu entwickeln oder es zu stärken.

HIER FINDEST DU

ALLE UNSERE VIDEOTRAININGS!

ALLE TUTORIALS